Ohne die Themen Krise, Vulkanausbruch oder Wirtschaftsflaute zu dramatisieren, so stellt man doch hinterher immer wieder fest: Danach ist man immer schlauer.

Wie wäre es von daher einmal mit einer anderen Herangehensweise? Was wäre, wenn man eine Krise simuliert? Weiss jeder welche Hebel zu bewegen, welche Strippen zu ziehen und welche Kunden jetzt zu kontaktieren sind?

Welche Fehler werden in der Simulation gemacht, die bei einer echten Krise viel Geld, Reputation oder Mitarbeiter gekostet hätte. Wir glauben: einfach mal machen hilft, oder wieso simulieren Kreuzfahrtschiffe immer wieder den Ernstfall?

Alarm....!

...Booking ist wie abgeschaltet, die anderen Portale sind plötzlich auch still und die Absagen hageln ins Haus. Ca. 7 Tage hat das Haus jetzt noch Vorlauf, da die Corporate Kunden noch buchen. Der Rest ist irgendwie verschwunden. Das Convention Sales Team berichtet von kurzen, knappen Absagen die bisher noch vertraglich fest gebucht waren.

...und jetzt?

Alarm....!
Einen guten Plan...

Einen guten Plan...

...in der Schublade zu haben und das Thema Krise schon mal im Team besprochen zu haben, kann da nur helfen! Wir entwickeln einfache bis schier ausweglose Szenarien, die wie im echten Leben unvorbereitet über das Hotel hereinbrechen. Die genaue Abstimmung mit der Geschäftsführung ist dabei essentiell. Ziel ist es Sollbruchstellen im System zu erkennen, Wissenslücken zu identifizieren, SOPs zu überprüfen und nach der Simulation gemeinsam im Team Lösungen und Pläne zu entwickeln, um für die Zukunft gewappnet zu sein.

Wenn Sie Interesse haben, sprechen Sie uns einfach an...

Zum Seitenanfang